JUGEND EXTREM – Pädagogische Ansätze gegen Extremismus

Online-Fortbildung mit 5 Halb-Tages-Modulen - GPE 123 -

JUGEND EXTREM – Pädagogische Ansätze gegen Extremismus

Ort
Online

Veranstalter
Aktion Jugendschutz Bayern

Termine
Fr, 10.02.2023, 09:00 Uhr - Fr, 10.03.2023, 12:00 Uhr

 

Kurze Info und Inhalt

Ziele der Veranstaltung
Die Teilnehmenden…
• entwickeln Feingefühl gegenüber Gefährdungen für Jugendliche durch Salafismus, die extreme Rechte und die extreme Linke .
• wissen, was manche Jugendliche dazu verleitet, sich zu radikalisieren.
• haben Kenntnis über spezifische Präventionsansätze, die in Bayern Jugendliche vor Extremismus schützen.
Inhalte
Das Seminar gibt Antworten auf folgende Fragen:
• Protest, Provokation oder Propaganda - ab wann wird’s problematisch?
• Wie werben Salafisten derzeit junge Menschen an?
• Wie äußern sich extrem rechte Ideologien und menschenfeindliche Einstellungen im Alltag Jugendlicher? Wie können Fachkräfte diesen möglichst wirksam begegnen?
• Wo finden Fachkräfte Information und weiterführende Beratung im Umgang mit menschenfeindlichen Einstellungen?
• Welche Hinwendungsmotive zu rechtsextremen Ideologien gibt es und wie ist eine Einstiegsgefährdung bei Jugendlichen zu erkennen?
• Welche Interventionsansätze für die Arbeit mit rechtsextrem einstiegsgefährdeten Jugendlichen haben sich bewährt?
• Wie versucht die extreme Linke Jugendliche für sich zu gewinnen?
• Wo liegt die Grenze zwischen legalem und illegalem Protest?
• Wie können wir als Fachkräfte auf extremistische Äußerungen reagieren, sodass für die Jugendlichen eine demokratische Haltung sichtbar wird.
• Mit welchen Maßnahmen gegen Extremismus können Fachkräfte unterstützt werden?
• Wie kann ein Theaterstück junge Menschen vor menschenfeindlichen Ideologien schützen?

Termine und Zeiten:
Modul 1: Aktiv gegen Salafismus
(Fr, 10. Feb 2023, 9.00 - 12.00 Uhr)
Modul 2: Menschenfeindlichen Einstellungen der extremen Rechten begegnen & Aufsuchende Distanzierungsarbeit mit Jugendlichen
(Fr, 17. Feb 2023, 9.00 - 12.00 Uhr)
Modul 3: Extreme Linke erkennen & Engagement und Protest zwischen Legalität und Illegalität
(Fr, 24. Feb 2023, 9.00 - 12.00 Uhr)
Modul 4: Antworten auf extremistische Provokationen
(Fr, 03. März 2023, 9.00 - 12.00 Uhr)
Modul 5: Mit Vielfalt und Mut gegen Extremismus
(Fr, 10. März 2023, 9.00 - 12.00 Uhr)

TN min/max:8 - 18

Programm

ONLINE-PLATTFORM

Sie bekommen einen sicheren Zugang zum Zoom-Meeting-Raum kurz vor der Veranstaltung über einen Link und ein Passwort, das nur die Seminargruppe kennt.

Anmeldung zur Fortbildung

Anmeldeschluss

02.02.2023

Kosten

120,- für alle 5 Module
Wir bitten Sie, den Teilnahmebeitrag zu überweisen, sobald Sie von uns eine Rechnung erhalten haben.
Die Fortbildung wird finanziell gefördert aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.

Zielgruppe

Fachkräfte der Jugendhilfe

Seminarleitung / Referent:innen

Mustafa Ayanoğlu, ufuq.de Fachstelle in Bayern
NN, Familien-, Umfeld- und Elternberatung zu Rechtsextremismus (F.U.E.R.)
Rebekka Grimm, Distanz - Distanzierungsarbeit, jugendkulturelle Bildung und Beratung e.V.
Anke Gruber | mehrWERT Demokratie
Thomas Estrada, Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE)
Thomas Keller, Bayerisches Sozialministerium
Ludwig Drengk, Theater Eukitea
Jörg Breitweg, Aktion Jugendschutz Bayern

 

Institutionell gefördert durch

Logo Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Social Media

Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.

Kontakt

Aktion Jugendschutz Bayern
Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17
80636 München

089 / 12 15 73 - 0

E-Mail schreiben

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen