Spielen, Wetten, Zocken - Gaming & Gambling

Schnittmengen von Videospielen und Glücksspiel in der Arbeit mit Jugendlichen - Me SWZ 122 -

Spielen, Wetten, Zocken -  Gaming & Gambling

Ort
München
Seminarraum der Aktion Jugendschutz Bayern Dom-Pedro-Str. 17; 2. Stock 80637 München

Veranstalter
Aktion Jugendschutz Bayern

Termine
Mi, 18.05.2022, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Kurze Info und Inhalt

Jugendliche fasziniert die Welt von Videospielen. Jungen und Mädchen tauchen in die Welten von Minecraft, Fifa oder Fortnite ein. Auch Glücksspiele üben auf Minderjährige eine hohe Anziehungskraft aus. Trotz Altersbeschränkungen nehmen Kinder und Jugendliche auch an klassischem Glücksspielen wie (virtuelle) Slotmachines, Pokern oder Sportwetten teil. Gerade im Internet treffen diese Bereiche aufeinander und die Grenzen zwischen Gaming und Gambling verschwimmen. Mit Lootboxen, Free2Play-Angeboten und simuliertem Glücksspiel versuchen Anbieter Jugendliche noch effektiver zu binden.
In dieser Fortbildung betrachten wir Hintergründe, Entwicklungen und pädagogische Ansätze, um mit Jugendlichen zu diesen Themen zu arbeiten.

TN Anzahl: min/max 6/10

Programm

Gemeinsam werfen wir einen Blick auf aktuelle Entwicklungen bei Video- und Glücksspielen sowie deren Schnittmengen.
Mit welcher Haltung treten wir diesen Phänomenen gegenüber?
Interaktive Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu diesen Themen stehen bei dieser Fortbildung im Vordergrund.

Wegbeschreibung

Anfahrt

Anmeldung zur Fortbildung

Kosten

55 € inkl. Kaffee und Getränken
Mittagessen und Fahrtkosten müssen selbst bezahlt werden.

Wir bitten Sie die Kursgebühr zu überweisen, sobald Sie von uns ca. 3 Wochen vor der Veranstaltung eine Rechnung erhalten haben.
Die Fortbildung wird bezuschusst aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern.

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte aus den Bereichen Schule, Jugendarbeit und Jugendhilfe

Seminarleitung / Referenten

Daniel Ensslen, Referent für Prävention gegen Glücksspielsucht aj

Florian Hoffmann, Referent für Medienpädagogik und Jugendmedienschutz aj

 

Institutionell gefördert durch

Logo Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Social Media

Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.

Kontakt

Aktion Jugendschutz Bayern
Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17
80636 München

089 / 12 15 73 - 0

E-Mail schreiben

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzrichtlinie