Banner Aktuelles

Spiel ums Glück? Bist du glücklich?

12.11.2010

Spiel ums Glück? Bist du glücklich?

...oder hast du nur Glück gehabt? Faruk hatte Pech und hat alles verspielt. Aber glücklicherweise nur Chips im Spiel ums Glück. Gewonnen hat er an Erfahrung. Er und acht andere Jugendlichen lachen und diskutieren Fragen wie „Ist Pokern ein Glücksspiel?“ oder „Was macht dich stark?“. In dieser gelösten Stimmung sind sie auch für Informationen über problematische Aspekte des Glücksspiels offen. Sie erinnern sich ihrer Fähigkeiten und Ressourcen und erleben im Gruppenkontext die Dynamik von Glücksspielen.

Aktuellen Studien zufolge nimmt die Popularität von und somit auch die Teilnahme an Glücksspielen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen deutlich zu. Hierbei handelt es sich vor allem um die in der Öffentlichkeit „sichtbaren“ gewerblichen Geldspielautomaten und die „unsichtbaren“ Glücksspiele im Internet, wie Sportwetten, Poker und Roulette. Jugendliche müssen heute gezielt befähigt werden, mit den mit Glücksspielen verbundenen (Sucht-) Gefahren umzugehen. Deshalb hat die Aktion Jugendschutz Bayern in Kooperation mit Spieltrieb GbR ein entsprechendes pädagogisches Medium entwickelt:

Spiel ums Glück?

Ein interaktives Spiel zur Prävention von Glücksspielsucht
"Spiel ums Glück?" ist eine innovative Methode speziell zur Prävention von problematischem und pathologischem Glücksspiel für Jugendliche und junge Erwachsene ab 13 Jahren. Das Spiel eignet sich gut für den Einsatz in Schule, Jugendhilfe und Jugendarbeit.
Bis zu 10 Jugendliche können Spiel ums Glück? eigenständig in einer Runde spielen. Mehrere Gruppen können gleichzeitig spielen. Eine pädagogische Fachkraft moderiert die gemeinsame Nachbesprechung.
Nach dem Spiel ist das Interesse der Jugendlichen geweckt und es entstehen neue Fragen. Um diesen gerecht zu werden finden sich in dem Begleitheft neben der Spielanleitung Anregungen für die Nachbesprechung, kompakte Informationen, wichtige Hintergründe und Zusammenhänge zum Glücksspiel. Links und Adressen ermöglichen den Spielern, den Spielerinnen und den pädagogischen Fachkräften eine weitergehende Auseinandersetzung mit dem Thema.

 
 

Bestellen

Herausgeber:
Aktion Jugendschutz
Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
München 2010, Karton mit 80 Karten, 20 Würfeln, 150 Chips, Kurzspielanleitung und Begleitheft, 18,50 Euro;

Bestellnummer 14621

Kontakt

Daniel Ensslen
Referent für Prävention gegen Glücksspielsucht
Aktion Jugendschutz Bayern

Tel: 089/ 12 15 73-19
E-Mail: ensslen@aj-bayern.de
http://www.bayern.jugendschutz.de

Schwerpunkte des Referats für Prävention gegen Glücksspielsucht der Aktion Jugendschutz Bayern sind Entwicklung und Herausgabe praxisorientierter Materialen sowie Fortbildung pädagogischer Fachkräfte. Das Referat wird von der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern finanziert.

 

Institutionell gefördert durch

Logo Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Kontakt

Aktion Jugendschutz Bayern
Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17
80636 München

089 / 12 15 73 - 0

E-Mail schreiben