Header

VERANSTALTUNGEN

11.09. - 13.09.2017 in Gauting

Rausch und Risiko
Jugendliche in ihrer Risikokompetenz stärken //mehr

20.09.2017
in Stein bei Nürnbeg - NOCH PLÄTZE FREI

Vernetzungstreffen, Erfahrungsaustausch und Vertiefungsseminar für Kursleiter/-innen des Kurskonzeptes „Hilfe, mein Kind pubertiert“ - SPH up 117 //mehr

18. - 19.09.2017
in Stein b. Nürnberg

Schulung zur Kursleitung "Hilfe, mein Kind pubertiert": Ein Angebot für Eltern zum Thema: Alkohol, Drogen, problematische Mediennutzung und Unterstützung bei der Erziehung - SPH 217 //mehr

MELDUNGEN

proJugend 2/2017: Big Data

Schätzungen zufolge sind 90% unseres gesamten weltweiten Datenvolumens erst innerhalb der letzen beiden Jahre gesammelt worden. Überall und ständig hinterlassen auch Jugendliche ihre Spuren im Netz. Diese Daten werden im großen Stil gesammelt und verwertet.

Diese Ausgabe der proJugend beleuchtet, was Big Data eigentlich genau bedeutet und welche Gefährdungen und Beeinträchtigungen für Kinder und Jugendliche in diesem Zusammenhang möglicherweise entstehen.
Wo ist die Aufgabe einer modernen (Medien-)Pädagogik, was kann sie konkret tun und wer muss diese Aufgaben wie übernehmen? Wo stößt pädagogische Arbeit aber auch an Grenzen?
Niels Brüggen arbeitet in seinem Grundsatzbeitrag anschaulich heraus, dass dies nicht alleine die Aufgabe der Medienpädagogik sein kann, sondern dass es einer interdisziplinären Zusammenarbeit von politischer Bildung, Verbraucherschutz und Medienpädagogik bedarf.
Jan-Hinrik Schmidt berichtet in seinem Beitrag, wie das Informationsverhalten von Jugendlichen durch soziale Medien beeinflusst wird und wie diese damit umgehen. Die Praxisbeiträge sind gelungene Beispiele für die praktische Arbeit mit Jugendlichen und sollen Mut machen sich an das komplexe Thema heranzuwagen. Ein Beitrag mit Alternativen zu WhatsApp und Co. und ein Überblick über weitere Literatur und Methoden für die Arbeit mit Jugendlichen runden diese proJugend ab.

Die Zeitschrift proJugend 2/2017 ist zum Preis von 3,40 € (zzgl. Porto/Versand)
unter der Artikel-Nr. 23081 direkt zu beziehen bei:

Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17, 80636 München
Tel.: 089/121573-11, Fax: 089/121573-99
www.bayern.jugendschutz.de

info@aj-bayern.de

Wenn Sie Interesse an einem Abonnement von proJugend haben, klicken Sie bitte

hier: Abonnement

"Sex und Liebe"
Methodenbox zu sexueller Selbstbestimmung und Wahrung von Grenzen

In dieser Box finden sich drei praxisbewährte Methoden, die einen Einstieg in Themen rund um Sexualität bieten und ermöglichen, niederschwellig mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.

Ziel dieser Methoden ist es, Jugendliche in ihrem sexuellen Identitätsfindungs-Prozess dahingehend zu unterstützen, ihr eigenes Tempo zu finden, sowohl ihre Geschlechterrolle als auch ihre Rolle im Spiel der Geschlechter zu finden, ihre Wünsche und Bedürfnisse wahrzunehmen und dabei die eigenen Grenzen sowie die anderer wahrzunehmen und zu achten. Darüber hinaus sollen sie ihre Rechte kennen und in der Lage sein, sich im Bedarfsfall Hilfe zu holen und wissen, wo es unterstützende Angebote gibt.

Die 48 Themenkarten Sexualpädagogik und sexuelle Bildung umfassen allgemeine Fragestellungen zum Umgang mit Themen wie Liebe, Gefühle, Freundschaft, Sexualität und sexuelle Vielfalt. Bei den Assoziationskarten zu sexualisierter Gewalt (40 Stück) werden Situationen angedeutet, die mit Hilfe des mitgelieferten Seils von den TeilnehmerInnen einzeln und im Gruppenprozess auf einer Raumskala eingeordnet werden. Die dritte der in der Box versammelten Methoden birgt zwei identische Sätze à 20 Assoziationskarten zu Werten in Liebesbeziehungen. So können eventuell vorhandene kultur- oder geschlechtsspezifische Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten im Wertesystem sichtbar gemacht werden.

Inhalt: 48 Themenkarten Sexualpädagogik und sexuelle Bildung, 40  Assoziationskarten zu sexualisierter Gewalt, 2 x 20 Assoziationskarten zu Werten in Liebesbeziehungen, ein Seil, ein Anleitungsheft (24 S.).

Hrsg.: Aktion Jugendschutz Bayern e.V., München 2017
Preis: 15,50 EUR

Bezug über www.bayern.jugendschutz.de, dort unter Materialien
Bestellnummer: 41411

Institutionell gefördert durch

logo